„Lebenslagen von LSBTIQ* in Nordrhein-Westfalen“.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebenslagen von
lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter*, nicht-binären und queeren Menschen (LSBTIQ*) zu verbessern.Queer in NRW?

Wie leben lesbische, schwule, bisexuelle, transgeschlechtliche, intergeschlechtliche
und queere Personen in Nordrhein-Westfalen? Wie möchten sie ihr Leben führen, wie
möchten sie zusammenleben? Haben sie Kinder, Verantwortung für enge
Freund:innen, sind sie zufrieden? Was hindert sie vielleicht daran, ihre Vorstellungen
von einem selbstbestimmten Leben umzusetzen? Und was denken ihre Familien?
Das Bundesland Nordrhein-Westfalen möchte die Lebenslagen von lesbischen,
schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen sowie queeren Person
verbessern. Dazu hat das für die rechtliche und gesellschaftliche Gleichbehandlung
zuständigen Landesministeriums nun die wissenschaftliche Befragung „Lebenslagen
von LSBTIQ* in Nordrhein-Westfalen“ gestartet. Die Online-Umfrage wird von einem
unabhängigen sozialwissenschaftlichen Institut absolut anonym durchgeführt. 


Die Teilnahme an der rund halbstündigen Befragung lohnt sich: Ihre Ergebnisse
werden eine wichtige Grundlage für die Diskussion um queer-politische Maßnahmen
der Landespolitik bilden. Da vielfältige Lebenslagen abgebildet werden sollen, ist es
besonders wichtig, dass Menschen mit verschiedenen Biografien teilnehmen: vom
ländlichen Raum bis in die Großstädte, junge und alte LSBTIQ*, ihre Familien und
Freund:innen, mit und ohne Migrationshintergrund, arm und reich: Ihre Perspektive
zählt!

Hier geht’s zu der größten landesweiten Online-Umfrage zu Lebenslagen von LSBTIQ* in NRW.

 

 

Drachenboot Festival "Rainbow Dragons gehen an den Start"


IMG 9338Vom 23. bis 25. August findet dieses Jahr zum 11. Mal das Drachenboot-Festival auf dem Phoenixsee in Dortmund statt und LEBEDO ist  dabei! 
Wir haben uns einen der heiß begehrten Startplätze gesichert. Zusammen mit unserem Träger, dem KCR e.V., werden wir am Samstag, 24. August, mit einem queeren Boot teilnehmen.

Unser Team „Rainbow Dragons“ wird mit bis zu 20 queeren Paddler*innen bei mindestens vier Rennen an den Start gehen. Unser Team umfasst eine Gruppenstärke von bis zu 25 Personen. Für alle Paddler*innen gibt es ein Teamshirt der "Rainbow Dragons" inklusive. 

 

Hast du Lust mit uns an Bord zu gehen? IMG 9328

Dann melde dich bei den Teamleader*innen: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. (keine Pronomen) und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.(sie/ihr)
per Telefon oder Mail und natürlich immer gerne face to face. 
Wir benötigen für die Anmeldung persönliche Daten und eure Unterschrift, dass ihr mindestens 100 Meter in eurer Kleidung schwimmen könnt.

 

Am Mittwoch, 21. August, findet das Training für alle angemeldeten Paddler*innen
in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr am Phoenixsee statt.
Damit ihr wisst, wie es im Drachenboot funktioniert und/oder um euch wieder so richtig fit zu machen, gibt es die Möglichkeit am Phoenixsee zu trainieren. Das Training findet am Südufer statt. Treffpunkt ist um 17:40 Uhr am Steg direkt neben dem Seepavillon.
Das Training wird durch professionelle Steuerleute angeleitet und wir sind rund 45 Minuten auf dem Wasser. Beim Training wird nicht getrommelt - als "Lärmschutz" für die Anwohner. 

IMG 4203

 

  Aber auch am Ufer brauchen wir Unterstützung und Jubel und wollen viele 🏳️‍🌈🏳️‍⚧️Fahnen sehen. 
  Der Spaß und das gemeinsame Erleben von queerer Community stehen für uns an erster Stelle. 

  Wir freuen uns sehr darauf mit euch diesen besonderen Tag zu verbringen! 

 

  http://www.drachenboot-dortmund.de/

Jubiläum 10 Jahre LEBEDO


Jubiläum 10 Jahre LEBEDO

 
 
 
 
 
LEBEDO ist 10!10 Jahre LEBEDO Jubiläum Torte
 
10 Jahre Spezialberatung für LSBTIQ* und Angehörige in Dortmund! 
10 Jahre für die queere Community!
Das haben wir am Samstag, 25. Mai, in den Räumen des KCRs mit unseren Gästen gefeiert.    
Neben persönlichen Grußworten des KCR Vorstands und den MItarbeiter*innen von LEBEDO
fand bei veganer Torte und veganem Buffet ein schönes in Austausch kommen statt.
 
Cheers to 10 years! Cheers queers!

Hier kann der Redebeitrag von Yana Barbknecht und Svenja Roß für LEBEDO nachgelesen werden.

IFED Internationaler Regenbogenfamilientag am 5. Mai in Essen

Logo IFED

Am Sonntag, 5. Mai, sind queere Eltern mit Kindern und Kinderwunsch aus ganz Nordrhein-Westfalen herzlich eingeladen zum Aktionstag in den Grugapark Essen zu kommen.

Der Tag bietet für Eltern und Kinder die Möglichkeit andere queere Familien zu erleben, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Auf einer großen Wiese erwarten euch ein buntes Programm, politische Aktionen und viel Raum für Begegnung und Austausch.

• Hüpfburg

• Spielmobil

• Kinderbuchlesung

• "We are family"-Schilder-Aktion

• Foto-Box

Organisiert wird der Aktionstag von der Fachstelle Regenbogenfamilien NRW zusammen mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Essen, der AWO Essen, Regenbogenfamilien.in.Essen und dem Grugapark. Der Eintritt in den Grugapark ist für Regenbogenfamilien an diesem Tag kostenlos. Sagt an der Kasse am Eingang Mustergärten, ihr kommt zum Aktionstag für Regenbogenfamilien. Dort erhaltet ihr ein IFEDBändchen.

https://regenbogenfamilien.nrw/ifed2024-essen/

Workshop "Achtsamkeit & Selbstfürsorge für LGBTQIA*"

Flyer Achtsamkeit klein

 
 
Unser erster selfcare Workshop ist der Auftakt für einen geschützten Raum, in dem wir LSBPATINQ* Menschen ermöglichen möchten, sich behutsam und niederschwellig mit Themen wie Achtsamkeit und Selbstfürsorge auseinanderzusetzen. Wir freuen uns sehr, einen wertfreien Raum für neue Erfahrungen und Begegnungen mit sich selbst und anderen anbieten zu können.
Dabei geht es uns um körperliche und emotionale Selbsterfahrung und damit verbunden um die Wahrnehmung der eigenen Wünsche und Bedürfnisse.
Mit Hilfe von Imaginations- und Wahrnehmungsübungen sowie kreativen Techniken aus der Gestalttherapie ermöglichen wir den eigenen Körper liebevoll mit Wertschätzung und Respekt zu erspüren und einen individuellen „safe space“ zu erschaffen, der in stressigen Zeiten Sicherheit und Ruhe spenden kann.
Denn: der Körper unterscheidet nicht zwischen realem Erleben und imaginärer Vorstellung.
Alle Körperübungen werden angeleitet und finden ohne Kontakt von und mit anderen Personen sowie behutsam und selbstbestimmt statt.

Mittwoch, 07. Februar, 17:00 bis 20:00 Uhr
LEBEDO, Wißstr. 18a, 44137 Dortmund
Anmeldung und Infos: 0231 98221440 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kursleitung: Anja Neubacher (sie/ihr), Sozialpädagogin, Systemische Coach & Beraterin, Ausbildung in Körpertherapie, Energetische Psychologie, TCM, Systemische Traumatherapeutin in Ausbildung
Co-Leitung: Yana Barbknecht (keine Pronomen), LEBEDO



Unterkategorien

 KCR Dortmund -  das am längsten bestehende schwul-lesbisch-queere Zentrum Deutschlands

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen